Sachversicherungen

Haftpflichtversicherung

Was ist eine Haftpflichtversicherung?

Eine Haftpflichtversicherung schützt den Versicherten vor den finanziellen Folgen bestimmter Schäden, die er selbst verursacht hat. Die Versicherung erfüllt dabei zwei Aufgaben – die Schadensregulierung, falls die Ansprüche des Geschädigten gerechtfertigt sind und die Vorabprüfung, ob die Ansprüche des Geschädigten überhaupt berechtigt sind. Ist dies nicht der Fall, muss die Versicherung diese ungerechtfertigten Ansprüche abwehren. Schadensursachen gibt es viele. Der Abschluss einer Haftpflichtversicherung ist Existenziell, ist preisgünstig möglich und gibt es für unterschiedliche Personen, Alter und Tätigkeiten.

Was leistet eine Haftpflichtversicherung?

Die Haftpflicht unterscheidet verschiedene Schadensarten: Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Falls der Versicherte anderen Personen oder dessen Eigentum fahrlässig oder aus Versehen einen Schaden verursacht, hat die Versicherung die Aufgabe, den Schaden bis zur Höhe der Deckungssumme zu regulieren. Personenschäden können hierbei sehr hohe Schadenssummen mit sich bringen, deshalb sollte man als Versicherter darauf achten, dass nicht nur eine ausreichende Deckungssumme vereinbart wird, sondern auch die  Leistungsinhalte marktführend sind.

Rechtsschutzversicherung

Was ist eine private Rechtsschutzversicherung?

Ein Verkehrsunfall, ein Streit mit dem Vermieter oder eine überraschende Kündigung – rechtliche Streitigkeiten werden schnell sehr teuer. Und so hat man zwei Möglichkeiten. Entweder man versucht, alle gerichtlichen Auseinandersetzungen zu vermeiden oder man schließt eine Rechtsschutzversicherung ab. Auf den Kläger kommen Anwalts- und Gerichtskosten zu. Außerdem besteht die Gefahr, den Prozess zu verlieren und für alles zahlen zu müssen. Eine Rechtsschutzversicherung schützt davor.

Was leistet eine private Rechtsschutzversicherung?

Eine Rechtsschutzversicherung kann einzelne Bereiche abdecken, oder für mehrere Risiken einstehen. Bewährt haben sich Paketlösungen. Der Privatrechtschutz, ein Verkehrsrechtschutz und der Arbeits- und Berufsrechtschutz sowie Grundstücksmiet-Rechsschutz sind hierbei meist enthalten.  Damit man sich in der Masse der Angebote zurechtfindet, bietet Ihnen unsere Vergleiche Orientierung. Bei einem umfassenden Paket liegt die Preisspanne bei 200 Euro aufwärts im Jahr. Bei der Auswahl der Rechtsschutzversicherung ist das Angebot auf den persönlichen Bedarf abgestimmt. Zu beachten ist: Nicht alle Rechtsstreitigkeiten sind mit einer Rechtsschutzversicherung abzudecken, es gelten teilweise Wartezeite von 3 Monaten bis der Versicherungsschutz greift.

Kfz-Versicherung

Was ist eine Kfz-Versicherung?

Unter einer Autoversicherung werden umgangssprachlich verschiedene Versicherungen rund um das Kfz verstanden. Hierzu zählt die Kfz-Haftpflichtversicherung als Pflichtversicherung, die Kaskoversicherung (Vollkasko/Teilkasko), der Kfz-Schutzbrief oder eine Insassenunfallversicherung. Bei neuen Fahrzeugen ist ein weitgehender Versicherungsschutz zu empfehlen, nämlich die Vollkaskoversicherung. Damit man sich in der Masse der Angebote zurechtfindet, bietet Ihnen unsere Vergleiche Orientierung.

Was leistet eine Kfz-Versicherung?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung übernimmt die Kosten für den Schaden des Geschädigten, sei es die Verletzung einer Person oder die Beschädigung eines Fahrzeuges. Hierzu gibt es jedoch Voraussetzungen der Schadensregulierung. Sowohl Voll- als auch Teilkasko regulieren hingegen Schäden, die durch Schadensereignisse am Fahrzeug des Versicherten selbst auftreten. Besitzt der Versicherte nur eine Teilkaskoversicherung, werden bei einem Unfall die Reparaturkosten am eigenen Fahrzeug von der Versicherung nicht erstattet. Die Vollkaskoversicherung tritt im Grunde bei allen erdenklichen Schäden ein, die am Fahrzeug des Versicherten entstehen können.

Motorradversicherung

Was ist eine Motorrad-Versicherung?

Wie bei Autos gibt es natürlich auch bei Motorrädern die Möglichkeit, im Rahmen der Motorradversicherung eine Haftpflichtversicherung und Kaskoversicherung abzuschließen. Dabei ist der Abschluss der Haftpflichtversicherung zwingende Voraussetzung für die Zulassung. Um den Beitrag so günstig wie möglich zu gestalten, kann man das Motorrad als Zweitfahrzeug neben dem PKW bei der Versicherung anmelden. In diesem Fall profitiert man vom bereits vorhandenen Schadenfreiheitsrabatt des Autos, wobei auch hier die Regelungen bei den Versicherern unterschiedlich sind.

Was leistet eine Motorrad-Versicherung?

Die Vollkaskoversicherung bietet als erweiterten Schutz die Kostenübernahme für Schäden an, die aufgrund des eigenen Verschuldens am Motorrad entstanden sind. Die Teilkasko sichert Schäden ab, die zum Beispiel durch Sturm, Diebstahl, Brand, Blitzschlag oder den Zusammenstoß mit Haarwild am Motorrad entstehen können.

Wohngebäudeversicherung

Was ist eine Wohngebäudeversicherung?

Schäden an Gebäuden durch Sturm, Wasser oder Hagel hinterlassen oftmals einen hohen finanziellen Verlust. Eigentümer, die über keine  Absicherung verfügen, können schnell in ihrer Existenz bedroht sein. Im Rahmen der Wohngebäudeversicherung hat man die Möglichkeit, sich gegen die meisten Schadensursachen abzusichern. Bei dieser Versicherung handelt es sich um eine so genannte Paketversicherung, die mehrere Einzelversicherungen bündelt. Der gewünschte Leistungsumfang ist auf die Immobilie abzustimmen.

Was leistet eine Wohngebäudeversicherung?

Die Wohngebäudeversicherung beinhaltet in der Regel die Feuerversicherung, Leitungswasserversicherung und Stromversicherung. Damit sind die meisten möglichen Schadensursachen abgedeckt. Der Beitrag der Wohngebäudeversicherung hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu gehören neben dem gewählten Leistungsumfang auch die Lage der Immobilie, die Wohnfläche und das Baujahr und der Sanierungszustand.

Hausratversicherung

Was ist eine Hausratversicherung?

Der Abschluss einer Hausratversicherung ist relativ günstig. Möbel, Computer, Schmuck – in den meisten Haushalten finden sich wertvolle Dinge, die versichert sein sollten. Tritt ein Schadensfall in den eigenen vier Wänden ein, hilft die Hausratversicherung. Die Hausratversicherung deckt Schäden an privaten Gebrauchsgegenständen ab. Schadensursachen können beispielsweise Einbruch und Diebstahl, Leitungswasser, Feuer, Sturm oder Hagel sein.

Was leistet eine Hausratversicherung?

Im Rahmen der Hausratversicherung sind Leistungen für Schäden am Hausrat versichert, die zum Beispiel durch folgende
Risiken entstehen können:

  • Feuer und Explosion
  • Blitzschlag und Überspannung
  • Leitungswasser
  • Sturm und Hagel
  • Einbruch, Diebstahl und Vandalismus

Elementarschadenversicherung

Was ist eine Elementarschadenversicherung?

TiPP ! Unabhängig von Ihrer Gefährdungszone, sollten Sie immer die Elementarschadenversicherung in Ihre Wohngebäude- oder Hausratversicherung einschließen! Die vergangenen 20 Jahre haben gezeigt, dass auch in Gebieten wo noch nie ein Starkregen oder andere Elementar Ereignisse aufgetreten sind, durch die Versiegelung von Flächen, Verlegung von Flüssen oder einfach durch das vermehrte auftreten von Wetterextremen enorme Schäden angerichtet werden.

Eine zusätzlich einzuschließende Elementarschadenversicherung deckt die Risiken, Überschwemmung, Stark Regen, Rückstau, Lawinen, Erdbeben, Steinschlag, Vulkanausbruch, Schneedruck, Dachlawinen etc. ab. Die Gefährdungsstufe einer Region reicht von Stufe 1 (kaum gefährdet) bis Stufe 4 (sehr gefährdet). Die Gefahrenstufe ( Zürs-Zone) hat starken Einfluss auf die Prämie. Die versicherten Einzel Risiken variieren hier bei den einzelnen Versicherern sehr stark und die Selbstbeteiligung im Schadenfall kann von 0,00 Euro bis mindestens 5.000,- Euro oder mehr liegen!

Reiseversicherung

Was ist eine Reiseversicherung?

Tipp! Auf den Abschluss der Reisekrankenversicherung sollten Sie nicht verzichten! In vielen Ländern, auch der EU, werden Sie sofort zur Zahlung der Rechnung beim Arzt aufgefordert. In manchen Ländern müssen Sie bei Einreise eine entsprechende RKV vorweisen, teilweise in der jeweiligen Landessprache.

Die sogenannte Reiseversicherung ist ein Oberbegriff für verschiedene Versicherungen im Zusammenhang mit einer Reise. Beste Beispiele dafür sind Auslandsreisekrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung, Reiseabbruch versicherung, Reisegepäckversicherung und Reiseverkehrsmittel-unfallversicherung. Diese Einzelversicherungen ergänzen eine bereits bestehende Versicherung, oder sie sichern Gefahren ab, die nur auf Reisen eintreten können.

Was leistet eine Reiseversicherung?

Reiseversicherungen sind in der Regel relativ günstig. Der Leistungsumfang von Auslandsreisekrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung, Reiseabbruchversicherung, Reiseverkehrsmittelunfallversicherung oder Reisegepäckversicherung werden detailliert in der Broschüre des GDV zum Thema Versicherungen auf Reisen beschrieben. Teilbereiche der Versicherungen bei Reisen sind gegebenenfalls über die Kreditkarte gedeckt, aber auch nur dann wenn mit dieser die Reise bezahlt wurde, es gelten dann häufig Selbstbehalte. Prüfen Sie dies gerne vor Abschluss eines zusätzlichen Vertrages.

Kontakt

* Pflichtangaben